Home
Werdegang
Das Team
Die Anlage
Vermittlungstiere...
private Vermittlungstiere
Ent- und Zugelaufen
Erfolgsgeschichten
   Steppenwaran
   Landschildkröte
   3 Wasserschildkröten
   grüner Leguan
   3 Stachelleguane
   3 Steppenwarane
   Wasserschildkröte
Patenschaften
Futtertipps für LS
Haltungstipps für LS
Mindestanforderung
FAQ
Service im Urlaub
Service beim Umzug
Service im Winter
Neuigkeiten
Spenden
Sponsoren & Partner
Storchprojekt
Newsletter
Gästebuch
Bilder
Medienberichte
Downloadbereich
Kontakt und Standorte
JOBS @ Reptilienstation
Impressum
Send a Friend  Seite drucken
V. Ehmann - Steppenwaran

 

Hallo liebes Team der Reptilienstation,

nachdem wir in Berlin den Steppenwaran abgeholt haben, machten wir uns auf den Rückweg nach Bayern. Madame Ariane (so wird sie genannt) hat den langen Weg gut versorgt mit Wärmeflasche und Decke schlichtweg "verschlafen". Zuhause angekommen wurde sie in ihr vorläufiges Quarantänebecker umgesetzt.
Am Sonntagmorgen wurde dann das neue Heim neugierig untersucht und die Menschen vor dem Terri sehr genau beobachtet.Am Samstag darauf war es dann soweit. Das neue grosse Terrarium war angekommen und sofort machte ich mich daran, für die Süsse ein artgerechtes und schönes Zuhause zu basteln. Ausgerüstet mit Fliesenkleber, Epoxydharz, Abtönfarbe und Silikon und dem allseits beliebten Styropor habe ich mein Büro in eine Baustelle verwandelt. Und nach drei Tagen ordentlicher Arbeit war es soweit: Ariane konnte einziehen.
Nach eingehender Prüfung der gesamten Einrichtung nahm sie erst einmal ein ausgiebiges Bad in ihrem Teich, um dann auf dem Sonnenplateau ein Nickerchen zu machen.
Nachts hat sie einen Lieblingsplatz in der Ecke, in dem sie halb vergraben im Bodengrund schläft wie ein Murmeltier.
Sie ist völlig handzahm und läßt sich auch ohne Probleme aus dem Terri nehmen, es sei denn, sie hat Hunger, dann muss man seine Finger schon in acht nehmen. Hunger hat sie eigentlich immer und würde wohl den ganzen Tag Heuschrecken fressen, die sie mit sichtlichem Vergnügen im Terri jagt.
Ihr "Geschäft" verrichtet sie immer an der gleichen Stelle im Terri, was das Entsorgen der Exkremente sehr vereinfacht.
Nach einigen Tagen und vielen Stunden, in denen ich mich mit ihr viel beschäftigt habe, ist sie mittlerweilen sehr lieb und kommt auch an die Terrarienscheibe, wenn ich das Zimmer betrete.
Alles in allem, für einen Steppenwaran ein sehr gutmütiges und zahmes Tier, dass uns sehr viel Freude bereitet.

 

   

 

 

Neues von Ariane - 02. März 2006
nachdem sich Ariane nun gehäutet hat und wieder sehr agil ist, nehmen die Ausflüge in der Wohnung zu. Eben habe ich sie mit Waldschaben durch die ganze Wohnung gejagt (macht einen schlanken Fuss.-))) bei Ariane natürlich, dann begutachtete sie unser neues Sofa (Megasofa  3,50 x 1,50) und die darauf liegenden 30 (!) Kissen, hinter denen man sich so toll verstecken kann und dann watschelte sie wieder Richtung Büro.
 
Anbei die Fotos:
  • nach dem Ausflug vor dem Terri
  • und kurz danach, hoch das kleine Bäuchlein und einen Klimmzug und man ist wieder drin! Wohlgemerkt: die Fotos sind nicht gestellt, sondern das macht sie völlig freiwillig.