Home
Werdegang
Das Team
Die Anlage
Vermittlungstiere...
private Vermittlungstiere
Ent- und Zugelaufen
Erfolgsgeschichten
   Steppenwaran
   Landschildkröte
   3 Wasserschildkröten
   grüner Leguan
   3 Stachelleguane
   3 Steppenwarane
   Wasserschildkröte
Patenschaften
Futtertipps für LS
Haltungstipps für LS
Mindestanforderung
FAQ
Service im Urlaub
Service beim Umzug
Service im Winter
Neuigkeiten
Spenden
Sponsoren & Partner
Storchprojekt
Newsletter
Gästebuch
Bilder
Medienberichte
Downloadbereich
Kontakt und Standorte
JOBS @ Reptilienstation
Impressum
Send a Friend  Seite drucken
V. Zacher - Landschildkröte
 
Hallo liebes Team der Reptilienstation,
ich habe im Dezember eine kleine griechische Landschildkröte übernommen. Die leider verschiedene recht schlechte Haltungsbedingungen hinter sich hatte.
Sie hat den Namen Cassiopeia bekommen, wird aber zärtlich oft nur die "Dicke" genannt, da sie einfach doppelt so schwer ist wie ihre beiden ein Jahr jüngeren Artgenossen. Zunächst hatte ich Befürchtungen, dass sie eine erneute Umstellung der Haltung nicht gut fände und sich evtl. nicht mit ihren neuen Artgenossen anfreunden würde.
Aber mit den beiden schon bei mir lebenden Griechenbabies hat sie sich schnell angefreundet. Schon vom ersten Abend an schlafen sie gemeinsam eingebuddelt an einem Stein des Geheges. Nur am ersten Tag wurde sie kurz angeknabbert, da die beiden Kleineren dazu neigen alle neuen Steine etc. einer Geschmacksprobe zu unterziehen. Da Cassiopeia zunächst wie ein Stein still unter derWärmelampe lag, wurde sie ebenfalls getestet. Keine Angst Verletzungen trug sie nicht davon. Der Panzer und die Krallen waren dafür zu fest. Allerdings regte sie sich auch kein Stück.
Dies änderte sich schlagartig als es das erste Fressen gab, wie man an dem Rucolabild sieht. Dies wurde bei ihrer ersten Mahlzeit aufgenommen. Sobald der Salat im Gehege war wurde sie agil und kam "angerannt". Sie frisst äußerst gerne Salat, andere frische und getrocknete Futtervarianten liegen ihr nicht ganz so. Was zunächst dazu führte, dass sie nicht viel fraß. Aber langsam gewöhnt sie sich auch an Stockrosen, Weihnachtskaktus usw.. Aber Salat in allen Formen ist und bleibt das Lieblingsfutter. Sie hat auch schon etwas an Gewicht zugelegt. Außerdem badet sie gerne.
Sie ist mittlerweile auch die Aktivste der drei. Sie rennt viel umher und klettert gerne, wobei immer wieder auch das Gehege geräuschvoll umgestaltet wird :-) Daher hoffe ich das es ihr jetzt gut geht. Im Frühjahr bekommt sie dann ein größeres Gehege. Und macht mir hoffentlich noch lange mit ihren beiden Freunden zusammen viel Freude :-)